Foto: Corinne Haechler
Fr, 17. August 2018 / 19.30 Uhr / Rokokosaal Beienrode/Königslutter

 

Karten

Maximilian Krummen (Bariton) & Marina Krummen (Klavier)

 

Maximilian Krummen

Der Bariton Maximilian Krummen wurde in Fürth geboren und wuchs in Radolfzell am Bodensee auf. Er studierte privat bei Melinda Liebermann und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Dieter Schweikard und Lioba Braun. Von 2013-2015 war er Mitglied im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Berlin. Gastengagements führten in an die Bayerische Staatsoper München, die Oper Bonn, das Salzburger Landestheater, das Theater Aachen und die Bregenzer Festspiele. Seit 2017 ist er im Ensemble des Staatstheaters Braunschweig engagiert. Maximilian Krummen widmet sich auch besonders dem Liedgesang. Er war Stipendiat der Lied-Akademien des Heidelberger Frühlings unter Leitung von Thomas Hampson und gab Liederabende und Konzerte im Konzerthaus Berlin, der Laeiszhalle Hamburg, der Tonhalle Zürich und weiteren europäischen Festivals.

 

Marina Krummen

Die ukrainische Pianistin Marina Krummen studierte an der P. I. Tschaikowsky-Akademie in Kiew Klavier und Kammermusik. Als Korrepetitorin war sie am Nationalen Operetten Theater Kiew engagiert, mit welchem sie zu zahlreichen Gastspielen ins europäischen Ausland eingeladen war. Sie begleitete die Hochschulklasse von Prof. Julia Varady in Berlin, spielte Konzerte mit dem Kinderchor der Staatsoper Berlin und ist als Ballett-Repetitorin tätig. Als Liedbegleiterin widmet sie sich neben ukrainischen und russischen Romanzen besonders auch dem deutschen Kunstlied.

Diese Webseite speichert einige Benutzerdaten in Form von Cookies. Wenn Sie sich gegen jede Form des Trackings entscheiden, wird ein Cookie in Ihrem Browser diese Entscheidung für 1 Jahr speichern. Ich stimme zu / Ich lehne ab
437